Verbessern der Renditechancen mit gebundener Vorsorge

Die langfristige und systematische Vorsorge bietet ideale Voraussetzungen, um die Renditechancen des Wertschriftensparens zu nutzen.

Grafik: Es zeigt sich deutlich: Je höher der Aktienanteil, desto höher waren auch die Schwankungen. Auf lange Sicht jedoch, war die Performance bei Fonds mit hohem Aktienanteil am besten.

Die gebundene Vorsorge Säule 3a ist eine vom Staat geförderte Selbstvorsorge, mit der man von besonderen steuerlichen Abzügen profitiert. Die einbezahlten Beträge können bis zu bestimmten Maximalsummen vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Weder die Erträge daraus noch das Vermögen – bis zum Bezug mit der Kapitalleistungssteuer – sind steuerpflichtig.

3a historisch tief

Die Zinsen auf dem Konto 3a sind historisch tief. Eine Investition in Vorsorgefonds mit höheren Renditechancen erweist sich somit als attraktiv. Die Vorsorgefonds investieren breit diversifiziert in Aktien, Obligationen, Immobilien, Rohstoffe und Edelmetalle. Welche Anlagestrategie für Sie am besten geeignet ist, wird mittels Fragen zum Anlagehorizont, zur Risikofähigkeit und zur Risikobereitschaft ermittelt. Daraus resultiert Ihr persönliches Anlageprofil.

Grundsätzlich gilt: Je länger der Anlagehorizont und je mehr Schwankungsrisiken Sie eingehen können oder wollen, desto grösser darf der Aktienanteil sein.

Seit vielen Jahren bieten wir Vorsorgefonds- Produkte mit einem Aktienanteil von 10, 25 oder 45 Prozent an. Um Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, wurde im Jahr 2017 ein Vorsorgefonds mit einem Aktienanteil von 75 Prozent und im Frühling 2020 einer mit einem Aktienanteil von 95 Prozent lanciert. Bei diesen beiden Vorsorgefonds ist die Aktienquote entsprechend der Verordnung über die berufliche Alters-, Hinterlassenen und Invalidenvorsorge BVV2 erhöht. Damit sind die Verlustrisiken, jedoch auch die Renditechancen grösser.

Vorteil des freien Depots

Sehr interessant bei diesen zwei Produkten ist auch, dass sie bei der Pensionierung nicht zwingend verkauft werden müssen, sondern ein Übertrag ins freie Depot möglich ist, was den persönlichen Anlagehorizont verlängern kann. Dies ist entscheidend. Der Mehrjahresvergleich macht nämlich deutlich, dass Fonds mit hohem Aktienanteil stärkeren Schwankungen unterliegen – ihre Performance jedoch auf lange Sicht am besten ist.

Kontaktieren Sie uns!

Gerne stehen wir Ihnen für die Bestimmung der geeigneten Anlagestrategie und die Auswahl des Fonds zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin unter 0844 773 773.


Bild / Grafik: GLKB

Tags from the story
,