Unser Angebot an nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten

Bei der Wahl von nachhaltigen Anlagen gehen wir systematisch und in zwei Schritten vor.

Schritt 1: Ausschluss von Unternehmen mit problematischen Produkten

In einem ersten Schritt schliessen wir Unternehmen mit einem problematischem Produktangebot aus unserem Anlageuniversum aus. Dies betrifft teilweise ganze Wirtschaftssektoren. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie Beispiele solcher Produkte und Sektoren.

Schritt 2: Ausschluss von Unternehmen mit den tiefsten ESG-Ratings

Als zweiten Schritt ziehen wir die Analysen der Ratingagentur Inrate und der ZKB/Swisscanto hinzu. So sind wir in der Lage, in grundsätzlich nachhaltigen Wirtschaftszweigen Unternehmen mit schlechter Nachhaltigkeitsbilanz zu identifizieren und aus unserem Anlageuniversum zu verbannen.

Unternehmen

Unsere ESG-Ratings beziehen wir von der Firma Inrate. Diese hat eine einzigartige Bewertungsmethodik entwickelt, bei der sie die klassische ESG-Analyse mit der Impact-Analyse kombiniert. Der Mehrwert dieser Methode liegt darin, die soziale und ökologische Wirksamkeit nachhaltiger Anlagen aufzuzeigen.

Fonds

Um Fonds zu analysieren, greifen wir auf den Nachhaltigkeitsindikator der ZKB/ Swisscanto zu. Mithilfe der ESG-Daten wird der Nachhaltigkeitsgrad von Anlagefonds ermittelt, der wiederum auf Einzelbewertungen für Unternehmen und Schuldner basiert. Gemäss diesem Indikator werden Fonds in sieben Nachhaltigkeitsklassen von A (höchste Stufe) bis G (niedrigste Stufe) eingeteilt. Anlagefonds ab der Stufe E werden kategorisch ausgeschlossen.

Sektoren / ProdukteProblemkreisBeschreibungUnternehmensbeispiele
Fossile EnergieDurch den Mensch verursachter
Klimawandel
Produzenten und Händler, die 5 Prozent
oder mehr ihres Umsatzes mit Kohle, Öl,
oder Ölsand realisieren sowie Betreiber von
Öl-, Kohle- und Gaskraftwerken
BHP Group Ltd,
BP PLC
FlugzeugeDurch den Mensch verursachter
Klimawandel
Alle Unternehmen, die Flugzeuge herstellen
oder entwickeln sowie Fluggesellschaften
(mehr als 5 Prozent ihres Umsatzes)
Deutsche Lufthansa
GentechnikRückgang der ArtenvielfaltProduzenten, die 5 Prozent oder mehr
ihres
Umsatzes mit gentechnisch veränderten
Organismen (GVO) realisieren
Bayer
AgrarrohstoffeRückgang der ArtenvielfaltKeine Direktinvestitionen in Nahrungsmittel
wie Mais, Weizen etc. (ETFs auf Agrarrohstoffe/
Soft Commodities)
ETFs auf
Agrarrohstoffe
Herstellung von
Tabak
und Raucherwaren
Gefährdung von Gesellschaft
und Gesundheit
Produzenten und Verkäufer, deren Umsatz
zu 5 Prozent oder mehr mit Tabak erwirtschaftet
wird
British American Tobacco,
Philip Morris

Kontaktieren Sie uns!

Gerne unterstützen unsere Spezialisten Sie dabei, mit dem Beratungsangebot GLKB Komfort oder GLKB Komfort Plus ein auf Ihre Bedürfnisse massgeschneidertes Portfolio zusammenzustellen.
Rufen Sie uns an unter 0844 773 773


Bild / Grafik: iStock

Tags from the story
, ,
0 replies on “Unser Angebot an nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten”