Liegenschaftsverkauf mit laufender Festhypothek – was nun?

Sie verkaufen Ihre Liegenschaft und alles läuft wie gewünscht. Doch was machen Sie mit Ihrer Festhypothek? Kein Problem für Sie und die Glarner Kantonalbank.

In der Vergangenheit stellte eine laufende Festhypothek ein Problem beim Liegenschaftsverkauf dar. Genau hier setzen wir an und bieten unseren Privatkunden attraktive Lösungen, damit die Verkäuferschaft diese Herausforderung optimal meistert.

Ausstiegspauschale

Seit Dezember 2016 ermöglichen wir als einzige Schweizer Bank unseren Kundinnen und Kunden standardmässig eine attraktive Ausstiegspauschale bei Neuabschlüssen und Verlängerungen von Fest- und Rollover-Hypotheken. Kommt es zu einem Verkauf der Liegenschaft, dann können Sie ganz einfach mit einer Pauschalgebühr von 1000 Franken aus den laufenden Hypotheken aussteigen – unabhängig von der Höhe oder der Restlaufzeit. Die Ausstiegspauschale gilt für Privatpersonen mit einem Einfamilienhaus oder einer Eigentumswohnung, die ihre Hypothek bei der Glarner Kantonalbank ab Dezember 2016 abgeschlossen oder verlängert haben.

Ein konkretes Beispiel

Das Ehepaar Muster verkauft sein Einfamilienhaus an die Familie Meier. Am 30. März 2018 wurde die Festhypothek von 300 000 Franken um zehn Jahre verlängert. Der Zinssatz beträgt 1,20 Prozent. Die Hypothek ist somit am 30. März 2028 fällig. Dank der Ausstiegspauschale der Glarner Kantonalbank kann die Verkäuferschaft für 1000 Franken (zuzüglich 250 Franken Bearbeitungsgebühr) aus der noch laufenden Hypothek aussteigen. Der Hypothekarbetrag sowie die Restlaufzeit haben dabei keinen Einfluss. Ohne diese Ausstiegspauschale fiele für das Ehepaar Muster eine Vorfälligkeitsentschädigung von insgesamt 23 690 Franken (Zins der Restlaufzeit) an.

Grafik: Vergleich zwischen den beiden Möglichkeiten

Übernahme

Bei einem Verkauf haben Sie als Verkäufer auch die Möglichkeit, die Hypothek zu gleichen Konditionen auf den Käufer zu übertragen. Dazu prüfen wir die Kreditfähigkeit und -würdigkeit des neuen Käufers. Ist die Bonitätsprüfung erfüllt, kann die Hypothek im Anschluss übernommen werden. So entstehen für den Verkäufer keine Kosten.

Übertragung

Ebenso kann es vorkommen, dass das bestehende Eigenheim verkauft und zeitgleich durch ein anderes Objekt ersetzt wird. Auch in diesem Fall ist eine Übertragung der Hypotheken auf die neue Liegenschaft möglich, soweit es die Belehnung erlaubt.

Planen ist das A und O

Aufgrund des anhaltend tiefen Zinsniveaus sind Festhypotheken mit Laufzeiten bis zu 20 Jahren immer beliebter geworden. Die langen Laufzeiten bieten hohe Planungssicherheit und die aktuellen, hervorragenden Konditionen lassen sich länger sichern. Sicherheit bedeutete bisher auch Anbindung, sei es an die Bank oder an das Objekt. Mit unserer einzigartigen Ausstiegspauschale schaffen wir Flexibilität und eliminieren das Risiko von hohen Ausstiegskosten.

Kontaktieren Sie uns

Wir unterstützen Sie bei Fragen rund um Ihr Eigenheim. Telefon 0844 773 773.


Bild / Grafik: GLKB, iStock

Tags from the story
, ,
0 replies on “Liegenschaftsverkauf mit laufender Festhypothek – was nun?”