Filialen im Wandel

Bei der Glarner Kantonalbank haben im letzten halben Jahr gleich zwei Filialen grössere Veränderungen erlebt.

Filiale Schwanden

Nach mehrmonatigem Umbau und beschränkten Platzverhältnissen vor Ort zogen die Mitarbeitenden der Filiale Schwanden Anfang März 2021 zurück in ihre frisch renovierten Büroräumlichkeiten.

Von aussen erstrahlt das Gebäude in sauberer und heller Sandsteinfassade. Aber auch drinnen sind die Veränderungen gut sichtbar. Schalter und Büros sind neu und kundenfreundlich angeordnet.

Zur Feier des Umbaus gab es für alle Kundinnen und Kunden, die die Filiale besuchten, ein frisches «duftends Grüessli usem Glarnerland» in Form einer Seife der Seifenmanufaktur Glarus.

Die Filiale Schwanden nach dem Umbau im März 2021.

Filiale Netstal

Am 31. Mai 2021 trat Rita Gachnang nach 35 Jahren Glarner Kantonalbank ihren wohlverdienten Ruhestand an. Rita Gachnang war zuletzt viele Jahre lang Filialleiterin am Standort Netstal. Davor arbeitete sie seit ihrer Lehre in verschiedenen Bereichen der Bank. Ihr fundiertes Wissen und ihre Erfahrung wurden von der Kundschaft und den Mitarbeitenden gleichermassen geschätzt.

Ihre Nachfolge als Filialleiter in Netstal tritt Marc Hauser an. Er arbeitet bereits seit 2011 bei der Glarner Kantonalbank und seit 2017 in Netstal. Marc Hauser hat sich in den vergangenen Jahren laufend weitergebildet. In seiner Freizeit engagiert er sich in verschiedenen lokalen Vereinen.

Neue Herausforderung!

Unsere offenen Stellen finden Sie unter glkb.ch/jobs/jobs.


Bild / Grafik: GLKB

Tags from the story
,
0 replies on “Filialen im Wandel”