Erweitertes Lehrstellenangebot

Zusätzlich zur kaufmännischen Lehre bietet die Glarner Kantonalbank neu auch drei spannende Informatikprofile für Lernende an. Damit schaffen wir zukunftsfähige Ausbildungsplätze im Kanton.

Kaufmännische Grundbildung

Die kaufmännische Lehre mit ihren vielfältigen Fachrichtungen ist die meistgewählte berufliche Grundbildung in der Schweiz. Seit vielen Jahren entscheiden sich jedes Jahr fünf Jugendliche, diesen Weg bei der Glarner Kantonalbank einzuschlagen – und zwar in den Fachrichtungen «Bank» oder «Dienstleistung & Administration».

Reformprojekt «Kaufleute 2022»

Aktuell läuft das schweizweite Reformprojekt «Kaufleute 2022», das zum Ziel hat, die berufliche Grundbildung noch stärker auf den Erwerb von Kompetenzen für die zukünftige Arbeitswelt auszurichten. Dabei geht es um die integrierte Förderung von Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen an den drei Lernorten Lehrbetrieb, Berufsfachschule und überbetriebliche Kurse. Ziel ist die Befähigung zu lebenslangem und selbstständigem Lernen und Arbeiten. Die Bankbranche macht sich seit jeher stark für das schweizerische Erfolgsmodell der beruflichen Grundbildung. Sie engagiert sich dafür, dass die Bankgrundbildung attraktiv, modern und qualitativ hochwertig bleibt. Der Einsatz von modernen Technologien und der Erwerb entsprechender Fähigkeiten nehmen einen besonderen Stellenwert in der Ausbildung ein. Mit der Reform müssen sowohl die Arbeitsmarktfähigkeit der Absolventinnen und Absolventen mit EFZ-Abschluss als auch die Anschlussfähigkeit an die höhere Berufsbildung weiterhin sichergestellt werden.

Informatik wird immer wichtiger

Die Bankbranche befindet sich in einem Wandel. Die Glarner Kantonalbank trägt mit ihrer dualen Strategie «digital und persönlich» aktiv dazu bei. Zusätzlich verändert sich die IT-Welt rasant, ein Stichwort ist hier sicher die Cloud. Zudem ist zu beobachten, dass sich die Kompetenzen aus IT und Banking zusätzlich annähern, ergänzen und manchmal sogar überschneiden.

Aus diesen vielfältigen Gründen ist es der Glarner Kantonalbank ein grosses Anliegen, Lehrstellen anzubieten, die auf diese zukunftsträchtigen und spannenden Themen ausgerichtet sind.

Informatiklehre EFZ

Neu bieten wir Lehrstellen für Informatikerinnen und Informatiker EFZ in Applikationsentwicklung sowie in Plattformentwicklung. Mit unseren Informatik-Lernenden sichern wir den für den Kanton wichtigen Nachwuchs. Informatikerinnen und Informatiker übernehmen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung neuer Dienstleistungen und Produkte sowie bei der Transformation bestehender Geschäftsmodelle. Zudem stellen sie den laufenden Betrieb sicher. Auch schützen sie die ICT-Infrastrukturen vor Angriffen oder Missbrauch und leisten damit einen wesentlichen Beitrag gegen Cyber-Kriminalität.

Mediamatikerausbildung EFZ

Mediamatiker und Mediamatikerinnen setzen in der Bank die vielfältigen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung um. Diese vielseitig interessierten Lernenden erhalten eine breit ausgerichtete Grundbildung im kommunikativen, technischen und multimedialen Projektumfeld. Sie erkennen digitale Trends und stärken die Innovationskraft unserer Bank. Sie gestalten und produzieren Inhalte auf digitalen oder analogen Medien, konzipieren und setzen Marketing- und Kommunikationsmassnahmen um, realisieren Internetauftritte mit aktuellen Webtechnologien und bewirtschaften Social-Media-Kanäle.

Ausblick

Wir sind stolz, ein vielfältiges, attraktives und zukunftsfähiges Lehrstellenangebot präsentieren zu können. Die Stellen sind auf glkb.ch/jobs ausgeschrieben.

Mehr erfahren?

Weitere Informationen finden Sie unter glkb.ch/lehre/jobs.


Bild / Grafik: GLKB

Tags from the story
, ,
0 replies on “Erweitertes Lehrstellenangebot”