Was potenzielle Eigenheimbesitzer wissen sollten

Das frisch renovierte Eigenheim der Familie Krivohlavek, aufgenommen am Freitag, 9. September 2016 in Mollis.

Risikoversicherung – Absicherung von Einkommensausfällen

Die Folgen von Unfällen, die zu Erwerbsunfähigkeit oder sogar zum Tod einer Person führen, sind für Betroffene und Angehörige schrecklich. Um wenigstens die finanziellen Sorgen nach einem solchen Schicksalsschlag zu mindern, können gerade bei jungen Familien Risikoversicherungen sinnvoll sein. Bei Interesse empfiehlt sich eine detaillierte Vorsorgeanalyse zur Abklärung. Für Interessenten, die sich bereits sicher sind, bietet die Glarner Kantonalbank mit risikomat.ch eine günstige Todesfallrisikoversicherung an, die online abgeschlossen werden kann.

Indirekte Amortisationen mit Vorsorgegeldern

Amortisationen von Hypothekarschulden können direkt geleistet werden. Dabei wird ein Teil der Hypothek mit Ratenzahlungen getilgt. Alternativ können Amortisationen auch durch die Verpfändung von Säule-3a-Geldern geleistet werden. Dann spricht man von einer indirekten Amortisation. Die Ersparnisse auf einem Sparen-3-Konto wachsen durch jährliche, steuerlich abzugsfähige Einzahlungen. Damit reduziert sich die Nettoschuld gegenüber der Bank, ohne dass weitere finanzielle Mittel gebunden werden. Diese Variante kann sinnvoll sein, wenn junge Familien zur Zeit des Hauskaufs wenig freie finanzielle Mittel haben. Bedingung für eine indirekte Amortisation ist eine realistische Prognose, dass sich die finanzielle Situation mittel- bis langfristig verbessert.

TIPP von Fabio Autino, Vorsorgeberater bei der Glarner Kantonalbank:
Vorsorgegelder sollten keinesfalls ohne eine sorgfältige Analyse
gebunden oder faktisch reduziert werden. Hier ist ein Fachgespräch
mit einem Bankberater ratsam, um später allfällige finanzielle Lücken
zu vermeiden.

Steuerliche Effekte nicht vergessen: Eigenmietwert und Zinsen

Die Steuerverwaltung berechnet für selbstbewohnte Liegenschaften einen Eigenmietwert, der als Einkommen versteuert werden muss. Damit erhöht sich das steuerbare Einkommen. Dies ist bei der Finanzplanung unbedingt zu berücksichtigen. Im Gegenzug können Hypothekarzinsen von den Steuern abgesetzt werden. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld ist jedoch der Steuervorteil durch einen solchen Abzug eher gering.

Erfahren Sie hier oder hier mehr zum Thema Eigenheim-Finanzierung anhand praktischer Beispiele von Kunden der Glarner Kantonalbank.

Bild/Foto: Samuel Trümpy, Ennenda